Norbert Lachmund
RECHTSANWALT



Rechtsanwalt Norbert Lachmund

Fachanwalt für Sozialrecht
Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Sozialrecht im DAV
Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Verkehrsrecht im DAV


Telefon: 069/88 83 26
Telefax: 069/8 00 33 35

E-Mail: lachmund@ra-lachmund.de

Tätigkeitsschwerpunkte:

      • Arbeitsunfall/Berufskrankheit:

    Liegt ein Arbeitsunfall oder eine Berufskrankheit vor? Wenn ja, besteht ein Anspruch auf eine Verletztenrente? Ich helfe Ihnen bei der Klärung der Fragen. In Zusammenarbeit mit unabhängigen und objektiven Gutachtern werden die medizinischen Fragen aus der Sicht der Betroffenen überprüft. Die effektive Durchsetzung Ihrer Ansprüche ist das Ziel. Ob im Verwaltungs- oder Widerspruchsverfahren oder auch erst vor Gericht geht es immer um das Eine. Die Berufsgenossenschaft möchte Geld sparen, ich möchte dem Mandanten zu seinem guten Recht verhelfen.


      • Berufsunfähigkeitsversicherung:

    Bitte besuchen Sie meine spezielle Homepage: www.berufsunfähig-rechtsanwalt.de

      • Private Unfallversicherung:

    Sie haben Probleme mit Ihrer privaten Unfallversicherung bei der Geltendmachung Ihrer Ansprüche aus einem Unfall? Oder Sie möchten überprüfen lassen, ob die von der Versicherung gezahlte Leistung richtig ermittelt wurde? Dann kann ich Ihnen helfen. Ich vertrete Sie in diesem Bereich sowohl außergerichtlich als auch in einem Gerichtsprozess kompetent und effizient.

      • Schmerzensgeld:

    Schnell ist es passiert. Sei es ein Verkehrsunfall, sei es eine vorsätzliche Straftat oder sei es auch nur eine Nachlässigkeit. Egal, wie es passiert ist. Neben den reinen Schmerzen hat der Betroffene oftmals auch noch ganz erhebliche materielle Verluste. Lohnausfall, beschädigte Kleidung oder sonstige zerstörte Sachen, erhöhte Ausgaben, weil verletzungsbedingt der Haushalt nicht mehr alleine geführt werden kann, sind nur einige Punkte. Eines ist aber immer dasselbe, sowohl Unfallgegner als auch nachlässige Grundstückseigentümer und insbesondere Straftäter versuchen sich vor der Wiedergutmachung zu drücken. Seit vielen Jahren bin ich in diesem Bereich tätig und kenne die Tricks der Schadensverursacher bzw. der Versicherungen. Ohne anwaltliche Hilfe ist man nicht in der Lage, einen angemessenen Schadensersatz zu bekommen. Allenfalls wird man mit minimalen Schmerzensgeldern bzw. Abfindungen abgespeist. In den letzten Jahren steigen die von den Gerichten ausgeurteilten Schmerzensgelder erheblich - nutzen Sie Ihre Chance!


      • Verkehrsrecht:

    Als Spezialist im Verkehrsrecht bin ich seit vielen Jahren in Offenbach tätig. Streitigkeiten auch bei eindeutiger Schuld des Unfallgegners gehören zur Tagesordnung. Immer schwieriger wird es beispielsweise, realistische Reparaturkosten durchzusetzen. Die Haftpflichtversicherungen zahlen oft weniger als die Hälfte des Betrages, den sie eigentlich zahlen müssen. Erst vor Gericht können sie überzeugt werden. Noch schlimmer ist es bei Unfällen mit einer Teilschuld. Hier muss man besonders aufpassen, nicht auf einem unangemessen großen Schadensanteil sitzen zu bleiben. Ohne anwaltliche Hilfe wird kein angemessener Schadensersatz geleistet. Die anwaltliche Hilfe bringt hier bares Geld.


      • Verkehrsstrafrecht:

    Ich vertrete Sie im Bußgeldverfahren als auch vor Gericht rund um das Verkehrsstrafrecht, insbesondere bei Beschlagnahme des Führerscheins, Führerscheinentzug, Nötigung im Straßenverkehr, Fahrer-/Unfallflucht, Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren ohne Versicherungsschutz.
    Und mein besonderer Service für Sie: Die Erstberatung ist kostenlos. Sie wollen zunächst nur wissen, ob sich eine Auseinandersetzung lohnt? Kein Problem, der erste Termin kostet Sie nichts. Und später gibt es ausgesprochen günstige Pauschalpreise.